+49 2961 9700 858 kontakt@vonstein-partner.de

Webinar

Einführung in die Finite-Elemente-Analyse mit der Open-Source-Simulationssoftware Salome-Meca (Code_Aster)

IN 3 TAGEN ZUM SIMULATIONSINGENIEUR

jetzt buchen

Sie möchten die Simulation für die Entwicklung und Optimierung von Produkten und Fertigungsprozessen einsetzen?

Sie benötigen, auf die industrielle Anwendung zugeschnittenes, Knowhow?

Sie möchten den Umgang mit einer Open-Source-Simulationssoftware erlernen, welche Sie nach dem Seminar kostenfrei für Ihre Entwicklungsprojekte nutzen können?

Sie sind Ingenieur, Konstrukteur, Techniker oder Meister und möchten sich zum Simulations-Experten weiterbilden?

Sie möchten bereits im Seminar Ihre ersten unternehmensspezifischen Simulationsprojekte angehen?

Mit unserem 3-tägigen Seminar werden Sie schnell und anwendungsorientiert starten.

Sichern Sie sich noch heute einen Platz und werden Sie mit uns zum Simulationsingenieur:

Was LERNEN Sie konkret?

Die industrielle Anwendung der Finite-Elemente-Analyse auf IHRE Fragestellungen!

  1. Theoretischen Grundlagen – zugeschnitten auf die industrielle Anwendung
  2. Simulationsprojekte effektiv im industriellen Umfeld umsetzen
  3. Aufbau von Simulationsmodellen mit Salome-Meca
  4. Festlegen der richtigen Netzfeinheit (Konvergenzanalyse)
  5. Effektive Modellierungstechniken für geringen Arbeitsaufwand und geringe Rechenzeiten
  6. Analyse von Baugruppen mit Schrauben-, Schweiß und Klebeverbindungen
  7. Bewertung von Festigkeit und Tragfähigkeit mit der FKM-Richtlinie auf Grundlage der Simulationsergebnisse
  8. Verifikation und Validierung von Simulationsmodell
  9. Anwendung des Erlernten bei der Umsetzung Ihrer unternehmensspezifischen Fragestellungen

Ein Simulationsingenieur benötigt ein Fundament aus anwendungsorientierem Fachwissen, eine Simulationssoftware und viel Erfahrung.

Was sind Ihre Vorteile?

  • Sie erlernen MEHR als nur die Anwendung einer Simulationssoftware.
  • Wir bilden Sie zum Simulationsingenieur aus!
  • Keine Vorkenntnisse im Bereich Simulation, FEM oder angewandter Mechanik erforderlich.
  • Für Ingenieure, Techniker und Meister mit Berufserfahrung im Maschinenbau.
  • Hoher Übungsanteil ermöglicht die praktische Anwendung des erlernten direkt im Seminar
  • Sie verlassen das Seminar mit einer konkreten Strategie zur Umsetzung Ihrer unternehmensspezifischen Simulationsprojekte.
  • Detaillierte Skripte und Klick-Anleitungen ermöglichen Ihnen, dass Erlernte nachzubereiten.
  • Sie müssen keine teure kommerzielle Simulationsumgebung anschaffen.
  • Nach dem Seminar beherrschen Sie den Umgang mit der professionellen OpenSource-Simulationssoftware Salome-Meca (code_aster), welche Sie kostenfrei kommerziell nutzen können.
  • Das Erlernte ist aber auch übertragbar auf andere Simulationssoftware.
  • Wir unterstützen Sie kostenfrei bei der Installation von Salome-Meca (Code_Aster).

Lernziele & Übungen

Tag 1

Lerneinheit 1 | Einführung in die Finite-Elemente-Analyse (FEA)
  • Anwendungsorientierte theoretische Grundlagen der FEA
  • Konvergenzverhalten und Konvergenzsicherstellung
  • Workflow eines Simulationsprojekts (Pre-/Postprozessing)
  • Hintergrund zur Mathematik der FEM
  • Einsatz der FEA in der Strukturmechanik
Lerneinheit 2 | Einführung in die Simulationssoftware Salome-Meca
  • Nutzungsbedingungen
  • Entstehungsgeschichte
  • Grafische Benutzeroberfläche
  • User-Manuals und andere frei verfügbare Lehrmaterialien (z.B. YouTube-Tutorials und E-Books)
  • Nutzung der Klick-Anleitungen
Lerneinheit 3 | Mechanische Modellierung realer Systeme
  • Einführung/Motivation: Was ist mechanische Modellierung und warum ist sie so wichtig?
  • Unterschied: Reales System, Mechanisches Modell und Mathematisches Modell
  • Systematisches Vorgehen bei der Modellierung
  • Bedeutung der Systemgrenze im Kontext von Simulationsaufgabe und Technischem System
  • Ziehen einer geschlossenen Systemgrenze und Definition äquivalenter Randbedingungen
  • Diskussion der wichtigsten Annahmen und Vorgehensweisen an Anwendungsbeispielen
Übung 1 | Analyse eines Kragarms mit Laufkatze und Diskussion der Simulationsergebnisse
  • Mechanische Modellierung des realen Systems
  • Umsetzung des Simulationsprojekts in Salome-Meca
  • Erstellung des Simulationsmodells in Salome-Meca
  • Diskretisieren von Bauteilen mit Tetraeder-Netzen
  • Durchführen der Finite-Elemente-Analyse
  • Visualisierung und Diskussion der Simulationsergebnisse

Tag 2

Lerneinheit 4 | Konvergenz und Singularitäten
  • Konvergenzsicherstellung: Bestimmen der erforderlichen Netzfeinheit
  • Einflüsse von Ansatzfunktionen und Element-Typen
  • Methoden zur Konvergenzsicherstellung (Konvergenzanalyse und Gradienten-Beurteilung)
  • Einsatz eines Fehlerschätzer zur Vereinfachung der Konvergenzsicherstellung
  • Behandlung von Singularitäten bei der Konvergenzsicherstellung und Bewertung
Übung 2 | Nachvollziehen des Konvergenzverhaltens an einem Anwendungsbeispiel
  • Vernetzung mit verschiedenen Element-Typen
  • Lokale Verfeinerung der Vernetzung
  • Auslesen von Spannungen und Verformungen zum Nachvollziehen des Konvergenzverhaltens
  • Konvergenzsicherstellung mit dem Fehlerschätzer CALC_ERREUR in Salome_Meca
  • Unterschiede im Konvergenzverhalten bei Spannungen und Verformungen
  • Diskussion der Ergebnisse
Lerneinheit 5 | Arbeitsschritte zur effektiven Abwicklung von Simulationsprojekten
  • Definition der Simulationsaufgabe und Ziele
  • Modellierung von Geometrie und Werkstoffverhalten
  • Definition der Lasten und Randbedingungen
  • Definition und Beschaffung der erforderlichen Eingangsdaten
  • Haftungs-Rechtliche Abgrenzung (z.B. Produkt-Haftung)
  • Simulation und Visualisierung der Ergebnisse
  • Typische Fehler und deren Vermeidung
Lerneinheit 6 | Modellierung von Baugruppen und Verbindungen
  • Importieren mehrerer Einzelteile und Positionieren im Simulationsmodell einer Baugruppe
  • Verbindungen zwischen Einzelteilen
  • Algorithmen zur Kontaktmodellierung (linear vs. nichtlinear)
  • Modellierung von Kontakten zwischen Einzelteilen
  • Modellierung von Schrauben-, Schweiß- und Klebeverbindungen
  • Vermeidung von Überbestimmtheiten bei der Modellierung von Verbindungen in Baugruppen
  • Grenzen der linearen FEA insbesondere der linearen Kontaktmodellierung
  • Ausblick: Wann ist eine nichtlineare FEA nötig?
Übung 4 | Modellierung von Baugruppen und Verbindungen
  • Anwendungsbeispiel „Arbeitstisch“
  • Importieren, Positionieren und Verbinden mehrerer Einzelteile (CAD-Daten) in einer Baugruppe
  • Modellierung von linearem Kontakt zwischen den Einzelteilen
  • Modellierung der Schraubenverbindung mit Balkenelementen und lastverteilenden Couplings
  • Demonstration der Grenzen des linearen Kontakts

Tag 3

Lerneinheit 7 | Einführung in die FKM-Richtlinie
  • Vorstellung des Statischen Festigkeitsnachweises
  • Die wichtigsten Einflüsse auf die statische Festigkeit
  • Auslesen der richtigen Spannungen
  • Berechnung der Sicherheiten
Übung 5 | Statischer Festigkeitsnachweis „Arbeitstisch“
  • Auslesen der für den Nachweis erforderlichen Spannungen aus den Simulationsergebnissen von Übung 4
  • Bestimmung der notwendigen Eingangsdaten
  • Durchführen des statischen Festigkeitsnachweises
  • Berechnen der Auslastungsgrade
  • Einflüsse auf die Festigkeit bewerten
Übung 6 | Anwendung der erlernten Fertigkeiten auf Ihre individuelle bzw. unternehmensspezifische Fragestellung

Nachfolgende Arbeitsschritte wenden wir gemeinsam auf eine aktuelle Herausforderung an, welche Sie mitgebracht haben. Wenn Sie keine aktuelle Fragestellung mitbringen können, stellen wir Ihnen gern ein Komplexbeispiel zur Verfügung.

  • Definition der Simulationsaufgabe
  • Mechanische Modellierung des realen Systems
  • Zusammenstellung der Eingangsdaten
  • Aufbau des Simulationsmodells
  • Konvergenzsicherstellung
  • Bewerten der Simulationsergebnisse inkl. Plausibilitätskontrolle
  • Auslesen der notwendigen Spannungen für den Festigkeitsnachweis
  • Bestimmung der notwendigen Eingangsdaten
  • Durchführen des statischen Festigkeitsnachweises
  • Berechnen der Auslastungsgrade

Was unsere Teilnehmer sagen

„Top-Lehrgang, der die Theorie mit der Praxis verbindet! Ich habe lange nach solch einem
Lehrgang gesucht, da die meisten Lehrgänge nur auf die Bedienung der Software zielen
und das Hintergrundwissen vernachlässigen. Hier ist das nicht so. Top, weiter so!“

Andreas Löhr

Mechanisch-Technisches Büro, Masa GmbH

„Theoretische Grundlagen werden verständlich und im angemessenen Umfang erläutert.
Hierdurch ermöglicht die Schulung insbesondere Anfängern und Quereinsteigern einen sehr
guten Einstieg in die Finite-Elemente-Analyse. Praxisnahe Übungen und Theorie sind
harmonisch abgestimmt. Die Dozenten besitzen eine sehr hohe Kompetenz. Schon in dieser
Grundlagenschulung wird auf individuelle Fragen zu unternehmensspezifischen
Simulationsprojekten eingegangen. Die Verpflegung während des Seminars war sehr gut.“

Theodor Rist

Produktentwickler, voestalpine Automotive Components GmbH & Co. KG

Wie werden Sie mit uns zu einem effektiven Simulationsingenieur?

Eine Simulationssoftware zu bedienen ist nicht genug!

Ein effektiver Simulationsingenieur zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er sein Fachwissen und seine Erfahrung schnell und fehlerfrei auf neue Herausforderungen anwenden kann. Hierauf legen wir in unseren Seminaren großen Wert. Im Rahmen von 5 Übungen wenden Sie das Erlernte immer wieder zeitnah an. Abends und am letzten Seminartag übertragen wir gemeinsam das neue Wissen und die Erfahrung auf Ihre individuellen unternehmensspezifischen Fragestellungen.

Sie verlassen das Seminar in dem Wissen, dass Sie Ihre individuellen Fragestellungen mit der Finite-Elemente-Methode und mit der FEM-Freeware Salome-Meca (Code_Aster) lösen werden.

%

Anwendungsorientierte Übungen

Stunden Zeit für Ihre individuellen Herausforderungen

Salome-Meca & Code_Aster

Nutzen Sie die Open-Source-Simulationumgebung Salome-Meca um Ihre täglichen Herausforderungen bei der Produktentwicklung zu meistern.

Salome-Meca vereint den Pre- und Postprozessor Salome und den leistungsfähigen FE-Solver Code_Aster in einer Simulationsumgebung. Die Software wird seit 1989 von dem französischen Energieversorger Életricité de France SA (EDF) entwickelt und wurde dann aber 1999 unter den Bedingungen der „General Public License“ als Open-Source-Software freigegeben. Das bedeutet: Sie dürfen Salome-Meca uneingeschränkt kommerziell nutzen!

Salome-Meca wird von EDF zur Analyse hochgradig sicherheitskritischer Komponenten in Kernkraftwerken genutzt und muss deshalb hohe Sicherheitsstandards erfüllen. Hierfür wird die Software regelmäßig mit über 5.000 Benchmarks verifiziert und validiert. Ein Team von ca. 50 Ingenieuren arbeitet stetig an der Weiterentwicklung. Jedes Jahr wird ein Update zur Verfügung gestellt. Das Anwendungsspektrum geht von der klassischen nichtlinearen Festkörpermechanik über thermische Analysen bis in die Spezialgebiete der Akustik. Salome-Meca ist unter Windows und Linux lauffähig.

Ihre Dozenten

Dipl.-Ing. Tobias Vonstein

Dipl.-Ing. Tobias Vonstein

… ist seit 2008 als Dozent in den Bereichen Produktentwicklung, Numerische Simulation und Angewandte Mechanik tätig.

Seit 2009 unterstützt er kleine und mittelständische Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produkte und Fertigungsprozesse. Schon immer begeistert ihn die Lösung von Optimierungsproblemen.

Seit 2012 nutzt er für alle Simulationsprojekte ausschließlich Salome-Meca (Code_Aster) und Salome_CFD (Code_Saturne).

Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit an der Technischen Universität Dresden hat ein eine Open-Source -Simulationssoftware für die elastische Mehrkörpersimulation entwickelt.

Seiner Meinung nach ist die Simulation das ultimative Werkzeug zur Optimierung von Produkten und Fertigungsprozessen ist. Er hat das Ingenieurbüro Vonstein & Partner gegründet, um Unternehmen dabei zu unterstützen, dieses Werkzeug so effektiv wie möglich einzusetzen.

Carina Wegener B.Eng.

Carina Wegener B.Eng.

… ist seit 2012 als Entwicklungs- und Simulationsingenieurin tätig und verfügt über viele Jahre Berufserfahrung im Anlagenbau und in der Sicherheitstechnik.

Seit 2012 nutzt sie für alle Simulationsprojekte ausschließlich Salome-Meca (Code_Aster) und Salome_CFD (Code_Saturne).

Neben der Simulation mit der Finite-Elemente-Methode ist die „Integration der Simulation in den Produktentstehungsprozess von kleinen und mittelständischen Unternehmen“ ihr Fachgebiet.

Beim Aufbau einer Simulationsabteilung in einem kleinen und mittelständischen Unternehmen hat Sie die hierfür so entscheidende Praxiserfahrung gesammelt.

Weitere Fachgebiete sind die Strömungssimulation (CFD) sowie die Prozessintegration und -optimierung. Im Ingenieurbüro Vonstein & Partner verantwortet Sie die Konzeption des Seminarprogramms.

Häufig gestellte Fragen:

Wie kann die individuelle Übungsbetreuung bei einem Webinar sichergestellt werden?

Unserer Meinung nach gab es bis vor Kurzem noch keine technische Lösung, um die wichtigen Übungsphasen im Rahmen unserer Seminare auch bei einem Webinar in der gleichen Qualität zu betreuen. Vorwiegend liegt das daran, dass wir mit den klassischen Softwarelösungen (Zoom, Teams usw.) immer nur die gesamte Gruppe gleichzeitig ansprechen können. Hierdurch wird die  individuelle Übungsbetreuung unmöglich und an Netzwerken und fachlichen Austausch ist schon gar nicht zu denken.

Jedoch hat die Corona-Pandemie die Digitalisierung vorangetrieben. Ein Berliner Start-Up hat eine neue Software namens WONDER entwickelt, welche die zeitgemäßen Anforderungen erfüllt. Mit dieser Software kann ein Vortrag vor einer großen Gruppe gehalten werden, wie z.B. bei Teams. Zusätzlich können sich aber in der großen Gruppe auch kleine Untergruppen zu individuellen Gesprächen zusammenfinden. Genau diese Funktion ist genial und ermöglicht es uns als Dozenten in den Übungsphasen virtuell durch die Reihen des Seminarraums zu gehen und jedem Teilnehmer individuell zu helfen. Hierdurch können wir die hohe Qualität unserer Übungsbetreuung auch in Webinaren sicherstellen.

Zusätzlich haben wir die Möglichkeit eine virtuelle Kaffee-Ecke einzurichten. Dies ermöglicht einen regen fachlichen Austausch!

    Wo kann ich mich über die Open-Source-Simulationssoftware Salome-Meca (Code_Aster) informieren und diese herunterladen??

    Salome-Meca ist unter Windows und Linux lauffähig. Zusätzlich zur Windows-Version können Sie die Linux-Version auch mit einer virtuellen Maschine unter Windows betreiben. Welche der drei Vorgehensweisen die beste ist, hängt von Ihrem Rechner und Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Nach der Buchung des Seminars unterstützen wir Sie bei der Installation und beraten Sie darüber hinaus gern.

    Alle Details finden Sie im offiziellen Internetauftritt von Code_Aster:

    Link zum offiziellen Internetauftritt von Salome-Meca (Code_Aster).

    Link zur Windows-Version.

    Welche Systemvorraussetzungen muss mein Rechner erfüllen?

    Für das Lösen implziter Gleichungssysteme im Rahmen der Finite-Elemente-Analyse wird insbesondere ausreichend Arbeitsspeicher benötigt. Unsere Erfahrung ist, dass (4-8) GB Arbeitsspeicher für die Schulung und erste kleine Simulationsprojekte völlig ausreichen. Wenn Ihnen ein Laptop oder Desktop-PC mit (4-8) GB Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, der ansonsten den aktuellen Stand der Technik erfüllt, reicht das also völlig aus. Der Rechner muss über Windows oder Linux als Betriebssystem verfügen.

    Wird im Webinar auf meine individuellen, unternehmenspezifischen Fragestellungen und Herausforderungen eingegangen?

    Wir lieben es mit unseren Seminarteilnehmern über deren individuelle Fragestellungen zu diskutieren. Wir unterstützen jeden Teilnehmer dabei, dass erworbene Wissen auf diese unternehmensspezifischen Fragestellungen anzuwenden.

    Wenn das Webinar um 17:00 endet, stehen wir allen Seminarteilnehmern solange zur Verfügung bis alle individuellen Fragen geklärt sind. Am letzten Webinartag haben wir eine Komplex-Übung eingeplant. Diese zielt nur darauf ab, Simulationsstrategien für Ihre individuellen Fragestellungen zu entwickeln und zu erproben.

    I.d.R. verlässt jeder Teilnehmer unser Webinar mit einer klaren Simulationsstrategie für seine unternehmensspezifischen Fragestellungen.

    Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich nach dem Webinar mal nicht weiter komme?

    Nach dem Webinar unterstützen wir Sie gern. Hierfür können Sie einen Supportgutschein buchen und die enthaltenen Stunden innerhalb eines Jahres je nach Bedarf abrufen. Unser Support umfasst nicht nur die Softwareanwendung sonder alle Themen rund um die „Simulation in der Produktentwicklung“.

    Wenn Sie mal ein völlig neues und anspruchsvolles Simulationsprojekt angehen möchten und keine Zeit oder Lust haben sich das nötige Know-How autodidaktisch anzueignen, können Sie eine unternehmensspezifische Spezialschulung bei uns buchen.

    Bei Interesse sprechen Sie mich einfach an.

    Ist die Installation von Open-Source-Software zeitraubend, nervig und schwierig?

    Es existiert eine Windows- und eine Linux-Version von Salome-Meca. Zur Installation der Windows-Version muss lediglich ein ZIP-Ordner heruntergeladen und entpackt werden. Anschließend kann die Software direkt gestartet werden. Zur Installation der Linux-Version muss nur ein einziger Befehl ins Terminal eingegeben werden. Dieser wird auf der Download-Seite bereitgestellt.

    Ist Open-Source-Simulationssoftware schwer zu bedienen und sind Programmierkenntnisse erforderlich?

    Die Benutzeroberfläche von Salome_Meca ist komplett grafisch und nach kurzer Einarbeitungszeit intuitiv zu bedienen. An unseren Schulungen nehmen überwiegend Konstrukteure und Entwicklungsingenieure aus kleinen und mittelständischen Unternehmen teil. Fast alle Teilnehmer können schon nach dem ersten Tag eigenständig Simulationsmodelle aufbauen, obwohl sie nicht über Programmierkenntnisse verfügen.

    Ist der Funktionsumfang von Open-Source-Simulationssoftware begrenzt und für die industrielle Anwendung nicht umfangreich genug? Lohnt sich die Einarbeitung, wenn bei komplexeren Fragestellungen ohnehin auf eine kommerzielle Software umgestiegen werden muss?

    Ich arbeite seit 2012 mit der Open-Source-Simulationssoftware Salome-Meca. In dieser Zeit habe ich Salome-Meca insbesondere für die virtuelle Produktentwicklung bzw. die Produkt- und Prozessoptimierung in kleinen und mittelständischen Industrieunternehmen eingesetzt. Von normalen Festigkeitsberechnungen über Umformsimulationen bis hin zur Topologieoptimierung habe ich in dieser Zeit alle Fragestellungen meiner Kunden mit Open-Source-Simulationssoftware gelöst. Ich bin der Meinung, dass ist ein aussagekräftiger Feldversuch, der dieses Vorurteil widerlegt!

    Liefert Open-Source-Simulationssoftware valide Ergebnisse? Kann Sie für die Erstellung von z.B. prüffähigen Festigkeitsgutachten verwendet werden?

    In Salome-Meca ist der Open-Source-FE-Solver Code_Aster implementiert. Code_Aster wurde von EDF zur Auslegung von Nuklearkraftwerken entwickelt. Code_Aster wird von einem Team von ca. 50 Simulationsexperten entwickelt. Jede neue Version wird vor der Veröffentlichung einer Validierung mit über 5.000 Benchmark-Tests unterzogen. Meine Erfahrung bei Festigkeitsgutachten für Druckgeräte ist, dass die Software von allen relevanten Prüfstellen (z.B. TÜV) ohne Beanstandungen akzeptiert wird.

    Bei kommerziellen Programmen gibt es Schnittstellen, mit denen Bauteile aus CAD-Programmen importiert werden können. Besteht diese Möglichkeit bei Open-Source-Software auch?

    Salome-Meca verfügt über diverse Schnittstellen zum Import und Export von 3D-CAD-Daten, allen voran STEP, IGES, STL.

    Bei kommerziellen Programmen gibt es Schulungen, Support und umfangreiche Benutzermanuals. Bin ich bei der Verwendung von Open-Source-Simulationssoftware auf mich allein gestellt?

    Für Salome-Meca existiert ein sehr umfangreiches Benutzermanual. Zusätzlich gibt es gerade für Open-Source-Simulationssoftware sehr viel hochwertige, aber kostenfreie Lehrmaterialien. Für Salome-Meca gibt es z.B. sehr viele YouTube-Tutorials und sogar ein kostenfreies Buch. Wenn Sie schnell vorankommen müssen, können Sie unsere Schulungen besuchen und unseren Support in Anspruch nehmen. Selbstverständlich ist dieser kostenpflichtig, aber das ist er bei kommerzieller Software auch. Bei kommerzieller Software tragen Sie die Kosten für Schulungen und Support und bezahlen zusätzlich noch die Lizenzgebühren.

    Organisatorisches

    Termine: 05.05.-07.05.21 | 11.08.-13.08.21 | 17.11.-19.11.21

    VERANSTALTUNGSORT: Webinar

    Sprache: Deutsch

    DAUER: 3 Werktage

    Tag 1: 09:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

    Tag 2: 08:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

    Tag 3: 08:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

    Software

    Für das Webinar und die spätere Anwendung müssen Sie die Open-Source-Simulationsumgebung Salome-Meca (Code_Aster) auf Ihrem Rechner installieren. Es existiert eine Windows- und eine Linux-Version. Nach der Webinarbuchung beraten wir Sie diesbezüglich kostenlos und stehen Ihnen bei der Installation der Software zur Seite.

    UNTERLAGEN

    • Eine Woche vor der Schulung bekommen Sie Ihren persönlichen Schulungsordner mit allen Vortragsunterlagen und ausführlichen Klick-Anleitungen zu allen Übungen per Post zugesandt.
    • Alle elektronischen Daten zum Aufbau der Simulationsmodelle werden zum Download bereitgestellt.
    • Ihre Teilnahmebescheinigung senden wir Ihnen nach Abschluss des Webinars per Post zu.

    TEILNAHMEBEDINGUNGEN

    Wir behalten uns vor, Seminare aus zwingenden Gründen oder wenn eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird abzusagen oder zu verschieben. In diesem Fall werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt. Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

    Bei einer Stornierung bis 21 Tage vor Schulungsbeginn erfolgt eine Rückerstattung der Seminargebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20% der Schulungsgebühr. Bei einer Abmeldung später als 21 Tage vor Schulungsbeginn oder im Falle eines Nichterscheinens wird die volle Schulungsgebühr in Rechnung gestellt. Anstatt des gemeldeten Teilnehmers kann jederzeit ein Ersatzteilnehmer benannt werden.